innovativ | vernetzt | engagiert
000

Pass­ge­naue Unter­stüt­zung der Auto­mo­bil-Zulie­fer­indus­trie in Südwestfalen

Rück­mel­dung der Indus­trie ist gefragt

Aktu­ell erlebt die Fahr­zeug­bran­che enorme Umbrü­che. Ein Struk­tur­wan­del ist zu bewäl­ti­gen, der sich noch über län­gere Zeit hin­zie­hen wird. Die Her­aus­for­de­run­gen und Mög­lich­kei­ten sind viel­fäl­tig und erfas­sen nicht nur das Fahr­zeug selbst, son­dern in gro­ßem Maße auch die Pro­duk­tion und andere Aspekte rund um das Thema Mobi­li­tät. In Süd­west­fa­len lie­fern rund 500 Unter­neh­men Pro­dukte für die Auto­mo­bil­in­dus­trie. Ent­spre­chend stark wird die Region vom der­zeit statt­fin­den­den Mobi­li­täts­wan­del betrof­fen sein.

Das Bun­des­wirt­schafts­mi­nis­te­rium plant aktu­ell, zwei Mil­li­ar­den Euro für die Jahre 2020-2024 zusätz­lich für Zukunfts­in­ves­ti­tio­nen in der Fahr­zeug­indus­trie zur Ver­fü­gung zu stel­len. Von die­sen Mit­teln soll auch Süd­west­fa­len pro­fi­tie­ren. Um mit einem pra­xis­na­hen Antrag erfolg­reich zu sein, möch­ten die Gesell­schaft zur Wirt­schafts- und Struk­tur­för­de­rung im Mär­ki­schen Kreis mbH (GWS) in Koope­ra­tion mit der Fach­hoch­schule Süd­west­fa­len und dem Kunst­stoff­in­sti­tut für die mit­tel­stän­di­sche Wirt­schaft (KIMW) aus Lüden­scheid ein Mei­nungs­bild aus der hei­mi­schen Indus­trie abfragen.

„Wir möch­ten wis­sen, wo aktu­ell die Pro­bleme und offe­nen Fra­gen sind, damit wir Ange­bote ent­wi­ckeln kön­nen, die auch wirk­lich pra­xis­nah sind.“ so Jochen Schrö­der, Geschäfts­füh­rer der GWS und lädt alle Unter­neh­men aus dem Auto­mo­tive-Bereich ein, sich hier zu beteiligen.

Die Umfrage dau­ert nur wenige Minu­ten und ist hier zu fin­den: https://www.surveymonkey.de/r/Automotiveumfrage2021

Foto: Sonja Pfaff

 

Zur Umfrage:
https://www.surveymonkey.de/r/Automotiveumfrage2021

 

Ansprech­part­ne­rin:
GWS im Mär­ki­schen Kreis mbH
Frau Sonja Pfaff
Tele­fon: 02352 9272-12
E-Mail: pfaff@gws-mk.de