innovativ | vernetzt | engagiert
000

Land­rat Marco Voge zum Antritts­be­such bei der GWS

Ers­ter Aus­tausch zu aktu­el­len The­men und Projekten

Die Digi­ta­li­sie­rung und eine kli­ma­freund­li­che Wirt­schaft – das waren nur zwei der zahl­rei­chen The­men, die der neue Land­rat Marco Voge und GWS-Geschäfts­füh­rer Jochen Schrö­der bei ihrem ers­ten gemein­sa­men Aus­tausch dis­ku­tier­ten. Einig waren sie sich dar­über, dass auch zukünf­tig die Rah­men­be­din­gun­gen für ein inno­va­ti­ves Umfeld im Mär­ki­schen Kreis erhal­ten und wei­ter gestärkt wer­den müssen.

Beein­druckt zeigte sich Voge von den zahl­rei­chen Pro­jek­ten und Initia­ti­ven, die durch die GWS betreut wer­den. Jochen Schrö­der ver­wies dabei auf das gute Netz­werk in der Region, das über die Jahre auf­ge­baut wurde: “Sowohl mit den Unter­neh­men, aber auch mit Akteu­ren aus For­schung- und Ent­wick­lung und wei­tern Insti­tu­tio­nen ste­hen wir in engem Aus­tausch. So sind wir in der Lage, bei Fra­ge­stel­lun­gen kon­kret zu unter­stüt­zen und Pro­jekte ent­wi­ckeln zu kön­nen”. Beide hoben auch die gute Zusam­men­ar­beit zwi­schen der Kreis­ver­wal­tung und der Wirt­schafts­för­de­rung hervor.

Erst im Novem­ber hatte Marco Voge das Amt des Land­rats von sei­nem Vor­gän­ger Tho­mas Gemke übernommen.

Foto:
Tausch­ten sich zu Wirt­schafts­the­men aus: Land­rat Marco Voge (links) zu Gast bei GWS-Geschäfts­füh­rer Jochen Schrö­der
Quelle: GWS