innovativ | vernetzt | engagiert
000

Tech­no­lo­gie­Dia­log Süd­west­fa­len: Agi­les Pro­jekt­ma­nage­ment

Unab­hän­gig von Betriebs­größe oder Bran­che machen viele Unter­neh­men die Erfah­rung, dass das Ergeb­nis inter­ner Pro­jekte sowohl hin­sicht­lich des zeit­li­chen und finan­zi­el­len Auf­wan­des, als auch des ange­streb­ten Ziels, nicht den ursprüng­li­chen Pla­nun­gen ent­spricht.

Des­halb drängt sich die Frage auf, ob es geeig­nete Alter­na­ti­ven zu den klas­si­schen Metho­den mit ihren umfang­rei­chen Werk­zeu­gen und prä­zi­sen Ablauf­pla­nun­gen gibt. Wäre das „Agile Pro­jekt­ma­nage­ment“ die Ant­wort auf viele Fra­gen? Oder viel­leicht „Srum“? Aber was ver­birgt sich eigent­lich hin­ter die­sen Begrif­fen? Dies ver­ständ­lich und im wahrs­ten Sinne des Wor­tes begreif­bar zu machen steht im Fokus des 9. Tech­no­lo­gie­dia­logs Süd­west­fa­len.

Pro­gramm

15:00 Uhr     Begrü­ßung und Kurz­vor­stel­lung des Trans­fer­ver­bunds Süd­west­fa­len
                     Dr.-Ing. Hans-Joa­chim Hageb­öl­ling, Trans­fer­ver­bund Süd­west­fa­len

15:10 Uhr     Ein­füh­rung „Agi­les Pro­jekt­ma­nage­ment & Scrum“
                     Prof. Dr. Elmar Holsch­bach. Fach­be­reich Inge­nieur- und Wirt­schafts­wis­sen­schaf­ten,
                     Unter­neh­mens­or­ga­ni­sa­tion und Beschaf­fung, Fach­hoch­schule Süd­west­fa­len

15.40 Uhr    Agi­les Pro­jekt­ma­nage­ment – Erfah­rungs­be­richt aus der Indus­trie
                    Uwe Cas­pary, Lei­ter Lean- und Pro­zess­ma­nage­ment, HOPPECKE Bat­te­rien GmbH & Co. KG, Bri­lon

16:00 Uhr    Agi­les Pro­jekt­ma­nage­ment erle­ben
                    Prof. Dr. Elmar Holsch­bach, Fach­hoch­schule Süd­west­fa­len

17:00 Uhr    Dis­kus­sion mit anschlie­ßend gemein­sa­men Imbiss

 

Scrum / Agi­les Pro­jekt­ma­nage­ment
Unab­hän­gig von der Größe oder der Bran­che eines Unter­neh­mens ken­nen wohl fast Alle aus eige­ner – teil­weise leid­vol­ler – Erfah­rung, dass das Ergeb­nis inter­ner Pro­jekte sowohl hin­sicht­lich des zeit­li­chen und finan­zi­el­len Auf­wan­des, wie auch des ange­streb­ten Ziels nicht den ursprüng­li­chen Ansät­zen ent­spricht.
Trotz umfang­rei­cher Pla­nung und Doku­men­ta­tion, hoher fach­li­cher Qua­li­fi­ka­tion und gro­ßem Enga­ge­ments der Betei­lig­ten lie­fert das klas­si­sche Pro­jekt­ma­nage­ment häu­fig nicht den gewünsch­ten Erfolg. Des­halb drängt sich die Frage auf, ob es geeig­nete Alter­na­ti­ven zu den klas­si­schen Metho­den mit ihren umfang­rei­chen Werk­zeu­gen und prä­zi­sen Ablauf­pla­nun­gen gibt.
Stel­len ggf. diese prä­zi­sen Ablauf­pla­nun­gen eine Schwach­stelle für einen erfolg­rei­chen Pro­jekt­ver­lauf dar? Wäre eine grö­ßere Beweg­lich­keit, d. h. eine höhere Agi­li­tät im Pro­jekt­ab­lauf von Vor­teil? Ant­wor­ten auf diese Fra­gen gibt das  „Agile Pro­jekt­ma­nage­ment“, dem Sam­mel­be­griff für ver­schie­dene,  aus der Soft­ware­ent­wick­lung stam­mende und inzwi­schen erfolg­reich auch in ande­ren Bran­chen ein­ge­führte Pro­jekt­ma­nage­ment­me­tho­den. Eine davon nennt sich „Scrum“.
Was ver­birgt sich hin­ter die­sem selt­sa­men Begriff? Wodurch unter­schei­det sich „Scrum“ von klas­si­schen Metho­den? Dies ver­ständ­lich zu machen steht im Fokus der Ver­an­stal­tung.

Prof. Dr. Elmar Holsch­bach
Elmar Holsch­bach ist Pro­fes­sor für Orga­ni­sa­tion und Beschaf­fungs­ma­nage­ment an der Fach­hoch­schule Süd­west­fa­len (Stand­ort Meschede). Sein wis­sen­schaft­li­ches Inter­esse gilt u. a. der Frage, wie der Ein­kauf zu mehr und bes­se­ren Inno­va­tio­nen im beschaf­fen­den Unter­neh­men bei­tra­gen kann. Er stu­dierte u. a. an der Uni­ver­sity of Oxford und der Uni­ver­si­tät Sankt Gal­len.
Elmar Holsch­bach ver­fügt über eine vier­zehn­jäh­rige Berufs­pra­xis im Ein­kauf und Sup­ply-Chain-Manage­ment. Seine beruf­li­che Lauf­bahn begann er bei der CLAAS KGaA mbH, bei der er für Soft­ware­ein­füh­run­gen im Bereich ePro­cu­re­ment und Lie­fe­ran­ten­in­te­gra­tion mit­ver­ant­wort­lich war. Außer­dem sam­melte er wert­volle Erfah­run­gen im direk­ten und indi­rek­ten Ein­kauf. Danach arbei­tete er für die Cap­ge­mini Deutsch­land GmbH, für deren Kun­den er grö­ßere Reor­ga­ni­sa­ti­ons­pro­jekte im Sup­ply-Chain-Manage­ment im In- und Aus­land ver­ant­wor­tete. Schließ­lich betreute er bei der SMA Solar Tech­no­logy AG Teile des Sup­ply-Chain-Manage­ments, wie z. B. Orga­ni­sa­tion, Ver­trags- und Pro­zess­ma­nage­ment sowie das SC-Con­trol­ling.
Als Direk­tor der Unter­neh­mens­be­ra­tung 1 IF BY LAND hilft Elmar Holsch­bach Unter­neh­men, wis­sen­schaft­li­che Erkennt­nisse in ope­ra­tive und finan­zi­elle Leis­tungs­stei­ge­run­gen umzu­set­zen. Zudem unter­stützt er das Ein­kaufs-Start-up What’s the price (www.whatstheprice.com) zu Fra­gen der Unter­neh­mens- und Mar­ke­ting­stra­te­gie.

 

Foto­quelle: Aus­tin Dis­tel (Uns­plash)

Datum

21. Nov 2019

Uhrzeit

15:00 - 17:30

Preis

kostenfrei

Mehr Informationen

Zum Flyer

Ort

Fachhochschule Südwestfalen, Standort Meschede
Standort Meschede Lindenstraße 53, 59872 Meschede

Veranstalter

Transferverbund Südwestfalen
Zum Flyer