innovativ | vernetzt | engagiert
000

NEMAS-Inno­va­ti­ons­treff: Künst­li­che Intel­li­genz (KI): Ein Trend oder mehr?

Was bedeu­tet der Ein­satz Künst­li­cher Intel­li­genz für die Unter­neh­men im Maschi­nen­bau- und Anla­gen­bau? Muss man sich hier kon­kret mit dem The­ma beschäf­ti­gen? Wel­che Chan­cen und Risi­ken gibt es? Wo macht das Gan­ze Sinn? Die­se und wei­te­re Fra­gen wer­den beim dies­jäh­ri­gen NEMAS-Inno­va­ti­ons­treff behan­delt.

Pro­gramm

14:45 Uhr      Ein­tref­fen der Teil­neh­mer

15:00 Uhr      Begrü­ßung und Unter­neh­mens­vor­stel­lung
                      Roger Schmidt, IHK Sie­gen und NEMAS
                      Tho­mas Kleb, Geschäfts­be­reichs­lei­ter, Hein­rich Georg GmbH Maschi­nen­fa­brik

15:15 Uhr      Die 2. Wel­le der KI – Wo ist sie?
                      Prof. Dr. Ulf Lorenz, Fakul­tät III, Lehr­stuhl für Tech­no­lo­gie­ma­nage­ment, Uni Sie­gen

15:45 Uhr      Maschi­nel­les Ler­nen – Was ist es und wofür kann es ein­ge­setzt wer­den
                      Simon Fah­le, Lehr­stuhl für Pro­duk­ti­ons­sys­te­me, Ruhr-Uni­ver­si­tät Bochum

16:30 Uhr      Pau­se

16:45 Uhr      One Step Ahead: Pra­xis­er­prob­te KI Anwen­dun­gen für Ihre Pro­duk­ti­ons­pla­nung
                      Mar­kus Gün­ther, INFORM GmbH, Aachen

17:05 Uhr      KI in Maschi­nen, Anla­gen und Pro­duk­ti­on: das ZIM-Koope­ra­ti­ons­netz­werk KI-MAP
                      Ste­fan Braun, ZENIT GmbH, Mül­heim

17:15 Uhr      Ein­fa­che Auto­ma­ti­sie­rung visu­el­ler Inspek­ti­ons­auf­ga­ben durch Deep Lear­ning
                      Dr.-Ing. Oli­ver Flasch, Source­werk GmbH, Dort­mund

17:30 Uhr      Dis­kus­si­on, Fra­gen und Betriebs­rund­gang mit anschlie­ßen­dem Netz­wer­ken bei einem Imbiss

ca. 19:00 Uhr     Ende der Ver­an­stal­tung

 

Zum The­ma “Künst­li­che Intel­li­genz”
Noch vor eini­gen Jah­ren war Künst­li­che Intel­li­genz (KI) mehr ein Ver­spre­chen als Rea­li­tät. Inzwi­schen ist sie schon All­tag. Im pri­va­ten Umfeld füh­ren wir Gesprä­che mit Sprach­as­sis­ten­ten, um die Wet­ter­la­ge abzu­fra­gen, ein­zu­kau­fen oder das Licht zu dim­men. Bekannt­lich spielt die KI in Stra­te­gie­spie­len schon seit län­ge­rem ihre Über­le­gen­heit aus.
In Deutsch­land set­zen etli­che Unter­neh­men KI punk­tu­ell ein. So unter­stützt die KI in den Berei­chen Mar­ke­ting, Waren­wirt­schaft, Logis­tik und Fer­ti­gung. Auch im Zuge der Digi­ta­li­sie­rung und von Indus­trie 4.0 neh­men die Poten­zia­le von KI in der Pro­duk­ti­on zu. So gewinnt die KI vor allem beim maschi­nel­len Ler­nen und bei der Opti­mie­rung von War­tungs­in­ter­val­len immer mehr an Ein­fluss.
Aber auch bei der Erken­nung von Cybercri­me­ak­ti­vi­tä­ten wird die KI eine immer wich­ti­ge­re Rol­le spie­len. Was bedeu­tet die­se Ent­wick­lung für die Unter­neh­men im Maschi­nen­bau- und Anla­gen­bau? Muss man sich hier kon­kret mit dem The­ma beschäf­ti­gen? Wel­che Chan­cen und Risi­ken gibt es? Wo macht das Gan­ze Sinn? Die­se und wei­te­re Fra­gen wer­den beim dies­jäh­ri­gen NEMAS-Inno­va­ti­ons­treff behan­delt.

Hein­rich Georg GmbH Maschi­nen­fa­brik
Als visio­nä­rer Ein-Mann-Betrieb 1948 gegrün­det, ist die Hein­rich Georg GmbH Maschi­nen­fa­brik (GEORG) ein in drit­ter Genera­ti­on geführ­tes High­tech-Fami­li­en­un­ter­neh­men, das mit sei­nen diver­si­fi­zier­ten Pro­duk­ten der Coil­ver­ar­bei­tung und des geho­be­nen Werk­zeug­ma­schi­nen­baus unter­schied­lichs­te Märk­te und Kun­den auf der gan­zen Welt bedient. Kon­se­quent treibt GEORG die Ver­än­de­run­gen auf dem Weg vom rei­nen Maschi­nen­bau­er zum intel­li­gen­ten Pro­zess­op­ti­mie­rer vor­an und hält dabei Balan­ce zwi­schen Erfah­rung und neu­en Impul­sen.

Datum

27. Nov 2019

Uhrzeit

15:00 - 19:00

Mehr Informationen

Zum Flyer

Ort

Heinrich Georg GmbH Maschinenfabrik
Langenauer Str. 12 (GEORGhaus), 57223 Kreuztal
Zum Flyer