innovativ | vernetzt | engagiert
000

Digi­tal jetzt – neue För­de­rung für die Digi­ta­li­sie­rung des Mit­tel­stands

Anträge ab sofort mög­lich

Digi­tale Tech­no­lo­gien ent­schei­den in der heu­ti­gen Arbeits- und Wirt­schafts­welt über die Wett­be­werbs- und Zukunfts­fä­hig­keit von Unter­neh­men. Damit der Mit­tel­stand die wirt­schaft­li­chen Poten­ziale der Digi­ta­li­sie­rung aus­schöp­fen kann, unter­stützt das Bun­des­mi­nis­te­rium für Wirt­schaft und Ener­gie (BMWi) kleine und mitt­lere Unter­neh­men mit dem Pro­gramm „Digi­tal Jetzt – Inves­ti­ti­ons­för­de­rung für KMU“.

Geför­dert wer­den Unter­neh­men aus allen Bran­chen, inklu­sive Hand­werks­be­triebe und freie Berufe mit 3 bis 499 Mit­ar­bei­tern. Die maxi­male För­der­summe beträgt bis zu 50.000 € pro Unter­neh­men. Ziel ist es, dass Fir­men, mehr in digi­tale Tech­no­lo­gien sowie in die Qua­li­fi­zie­rung ihrer Beschäf­tig­ten inves­tie­ren.

 

För­der­bei­spiele:

  • Inves­ti­tio­nen in einen neuen Web­auf­tritt mit Funk­tio­nen für einen Online-Ver­trieb
  • Gemein­same Ent­wick­lung einer unter­neh­mens­über­grei­fen­den Soft­ware für die Digi­ta­li­sie­rung des Lie­fer­ket­ten­pro­zes­ses

 

Die Höhe der tat­säch­li­chen För­der­quote rich­tet sich nach der Unter­neh­mens­größe:

  • bis 50 Mit­ar­bei­tende: 40 % För­de­rung
  • bis 250 Mit­ar­bei­tende: 35 % För­de­rung
  • bis 499 Mit­ar­bei­tende: 30 % För­de­rung

 

Um die wirt­schaft­li­chen Aus­wir­kun­gen der Corona-Pan­de­mie zu begren­zen, wur­den die För­der­quo­ten in allen Unter­neh­mens­ka­te­go­rie um jeweils 10%-Punkte erhöht. Diese Erhö­hung gilt für alle bis zum 30. Juni 2021 ein­ge­reich­ten Anträge. Ab dem 1. Juli 2021 gel­ten wie­der die o.g. För­der­quo­ten. Bei geplan­ten Inves­ti­tio­nen in die eigene IT-Sicher­heit oder bei der Ent­wick­lung neuer digi­ta­ler Geschäfts­mo­delle inner­halb der bereits bestehen­den Wert­schöp­fungs­kette kön­nen höhere För­der­quo­ten erzielt wer­den.

Kom­bi­na­tion von För­der­pro­gram­men mög­lich

Wesent­li­cher Bau­stein des För­der­an­trags im Rah­men von „Digi­tal jetzt“ ist ein dezi­dier­ter Digi­ta­li­sie­rungs­plan. Das Beson­dere an die­ser Stelle: Die Erstel­lung des Digi­ta­li­sie­rungs­plans kann über das Bera­tungs­pro­gramm „go-digi­tal“ geför­dert wer­den.

Quelle: Foto­lia

 

INFORMATION

Antrags­for­mu­lar “Digi­tal Jetzt”: https://www.digitaljetzt-portal.de/

Infor­ma­tio­nen „Digi­tal Jetzt“: https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Dossier/digital-jetzt.html

Infor­ma­tio­nen „go-digi­tal“: www.bmwi-go-digital.de

 

Ansprech­part­ner:

GWS im Mär­ki­schen Kreis mbH
Herr Jochen Schrö­der
Tele­fon: 02352/9272-11
E-Mail: schroeder@gws-mk.de