innovativ | vernetzt | engagiert
000

Hygiene-Lösun­gen aus dem MK

An die­ser Stelle ver­öf­fent­li­chen wir aktu­elle, inno­va­tive Hygiene-Lösun­gen von Unter­neh­men aus dem Mär­ki­schen Kreis.

Bie­ten Sie ähn­li­che Pro­dukte an? Dann set­zen Sie sich mit uns in Ver­bin­dung. Gerne neh­men wir Ihre Lösun­gen in die Auf­lis­tung mit auf. 

Kon­takt:
David Boh­len
Tel.: 02352 9272-21
E-Mail: bohlen@gws-mk.de 

Fle­xi­ble Schutz­sys­teme

Remo­nic GmbH, Hal­ver

mehr Infor­ma­tio­nen

Als erfah­re­ner Her­stel­ler von Schutz­sys­te­men und Schutz­ein­hau­sun­gen bie­tet die remo­nic GmbH eine fle­xi­ble, indi­vi­du­elle und schnelle Lösung zum Schutz von Mit­ar­bei­tern und Kun­den.

Vor­teile sind:

  • Ein­fa­che Mon­tage
  • Hygie­nisch durch glatte Ober­flä­chen
  • Ein­fa­che Rei­ni­gung
  • Hoch­wer­tige Optik
  • Schnelle Lie­fe­rung
Hygie­ne­ha­ken

Böhm Plast-Tech­no­logy GmbH,
Neu­en­rade

mehr Infor­ma­tio­nen

Der Hygie­ne­ha­ken, her­ge­stellt aus recy­cel­tem Kunst­stoff, eig­net sich ideal zum kon­takt­lo­sen Öff­nen und Schlie­ßen von Tür­klin­ken aller Art, zum Betä­ti­gen von Schal­tern und Bedien­fel­dern (z.B. Bank­au­to­ma­ten) im öffent­li­chen Bereich und kann zudem dank sei­ner elas­ti­schen Kon­struk­tion an Nahezu jeden Ein­kaufs­wa­gen fixiert wer­den. Die Gefahr einer Schmier­in­fek­tion bspw. durch das Coro­na­vi­rus kann somit stark mini­miert wer­den.

hygie­ni­scher Mund­schutz
„clip ’n go“

 LANG+MENKE Kunst­stoff­tech­no­lo­gie GmbH, Hemer

mehr Infor­ma­tio­nen

In den letz­ten Wochen ent­stand aus einer Idee ein neu­ar­ti­ger, hygie­ni­scher Mund­schutz, der soge­nannte „clip ’n go“.

Mit Hilfe einer wie­der­ver­wend­ba­ren Klam­mer und eines han­dels­üb­li­chen Papier­ta­schen­tu­ches lässt sich in weni­gen Sekun­den ein Mund-Nasen-Schutz her­stel­len. Das Taschen­tuch kann nach Gebrauch ein­fach gewech­selt wer­den.

Hygie­ne­trenn­wand

Paul Mül­ler GmbH, Balve

mehr Infor­ma­tio­nen

Hygie­ne­trenn­wand: Die Hygiene-Trenn­wand ermög­licht eine effek­tive, ein­fa­che und hygie­ni­sche Tren­nung von Per­so­nen, um Tröpf­chen­über­tra­gun­gen – z.B. mit der Über­tra­gung des Corona-Virus – zu ver­mei­den. Die schnell auf- und abzu­bau­en­den
Trenn­wände bestehen aus einem sta­bi­len Rah­men aus beschich­te­ten Metall­roh­ren und einer durch­sich­ti­gen oder blick­dich­ten Plane aus Kunst­stoff. Sie die­nen z.B. zum Schutz bett­lä­ge­ri­ger Pati­en­ten unter­ein­an­der sowie von Besu­chern und medi­zi­ni­sches
Per­so­nal in Kran­ken­häu­sern. Auch in wei­te­ren Pfle­ge­ein­rich­tun­gen, aber auch öffent­li­chen Gebäu­den oder dem Ein­zel­han­del sind sie ein­setz­bar. Beson­dere Risi­ko­grup­pen kön­nen mit der Hygiene-Trenn­wand effi­zi­ent abge­schirmt und somit
geschützt wer­den. Das geringe Gewicht von nur 23kg macht die Trenn­wand mobil, wobei die Kon­struk­tion gleich­zei­tig äußerst sta­bil und robust ist. Die durch­sich­tige Vari­ante ist licht­durch­läs­sig und ermög­lich eine unein­ge­schränkte Sicht in beide Rich­tun­gen. Die Plane ist leicht zu rei­ni­gen und schwer ent­flamm­bar (B1 zer­ti­fi­ziert).

Face-Shield

MK Tech­no­logy GmbH Sicher­heits­aus­rüs­tung, Lüden­scheid

mehr Infor­ma­tio­nen

Face-Shield mit stu­fen­lo­ser Ver­stel­lung über einen Dreh­knopf; bedeckt neben Nase und Mund auch die Augen; ver­bes­serte Kom­mu­ni­ka­tion durch sicht­ba­ren Mund; Größe des Shields ca. 37×21 cm

Hygie­ne­sta­tion

Tech­ni­sche Kunst­stoff- und Metall­teile GmbH, Hemer

mehr Infor­ma­tio­nen

Die Hygie­ne­sta­tion ist eine 1,90cm große Stand­säule, die vor­ran­gig für den Ein­satz in Super­märk­ten gedacht ist. Hier kön­nen Besu­cher die Ein­kaufs­wa­gen des­in­fi­zie­ren. Das prak­ti­sche ist, dass alle Funk­tio­nen hier ver­ei­nigt sind: Hygie­ne­mit­tel­spen­der, Papier­spen­der und Papier­korb. Dem­nächst kann man dort auch Ein­mal­hand­schuhe ein­brin­gen. Außer­dem ist das Pro­dukt für meh­rere unter­schied­li­che Hygie­ne­mit­tel-Spen­der geeig­net: Sen­sor-Spen­der, Arm­he­bel­spen­der sowie ein­fa­che Pump­spen­der. Alle bei uns ver­füg­bar. Die Hygie­ne­sta­tion ist einer­seits schwer und wer­tig (aus pul­ver­be­schich­te­tem Stahl), außer­dem aber mobil, falls man sie ver­set­zen möchte. Dazu ist sie mit Rol­len aus­ge­stat­tet. Damit sie nie­mand klaut, kann man sie an einem dafür ange­schweiß­ten Win­kel­ei­sen, anket­ten.

Hygie­nekralle “Hyclaw”

Koope­ra­ti­ons­pro­jekt von CAD Kai­ser, Lüden­scheid und der Lauer Harz GmbH, Lüden­scheid

mehr Infor­ma­tio­nen

Unser Hyclaw mit dem umlau­fen­den Hand­schutz defi­niert rein durch die Optik den Gebrauch. Eine Keim­ver­schlep­pung ist bei sach­ge­mä­ßem Gebrauch wei­test­ge­hend aus­ge­schlos­sen. Die Dau­men­flä­che zur siche­ren Krafter­hö­hung ist ein prak­ti­sches Gim­mick für den all­täg­li­chen Gebrauch.

Das geschützte Design erlaubt das Auf­hän­gen der Griffe an run­den Stan­gen, Tür­grif­fen oder auch Tisch­kan­ten. Durch die eckige Form der Klaue wer­den Kon­takt­flä­chen mini­miert.

Der Hyclaw ist ver­wend­bar für z.B. Tür­griffe, Ein­kaufs­wa­gen (unter­schied­lichs­ter Art), Toi­let­ten­de­ckel, Schrank­tü­ren, Schub­la­den, Tür­klin­gel, Tür­drü­cker und vie­les mehr!

Mas­ken­hal­ter “KOMFOHR”

Meding GmbH, Hal­ver

mehr Infor­ma­tio­nen

Lange Ohren vom Mas­ken Tra­gen?

Die Meding GmbH aus Hal­ver hat hier­für eine Lösung ent­wi­ckelt: 

Der neue Mas­ken­hal­ter “KOMFOHR”.

Min­dest­ab­nahme 25 Stück – Neu­gie­rig gewor­den?

Ein­fach anru­fen oder Infos per Mail anfor­dern (info@meding.com)

Spuck­schutz­trenn­wand

MK Tech­no­logy GmbH Sicher­heits­aus­rüs­tung, Lüden­scheid

mehr Infor­ma­tio­nen

Spuck­schutz­trenn­wand aus trans­pa­ren­tem, bruch­si­che­rem Poly­car­bo­nat. Sie kann fle­xi­bel über­all dort auf­ge­stellt wer­den, wo es zu Kun­den­kon­takt kommt und der Min­dest­ab­stand zwi­schen zwei Per­so­nen nicht ein­ge­hal­ten wer­den kann; ein­fa­che Mon­tage; mit und ohne Durch­rei­che ver­füg­bar; Größe 98×68 cm; andere For­mate auf Anfrage

Mund- und Nasen­maske

MK Tech­no­logy GmbH Sicher­heits­aus­rüs­tung, Lüden­scheid

mehr Infor­ma­tio­nen

Mund- und Nasen­maske mit zwei Bän­dern, die hin­ter dem Kopf zusam­men­ge­bun­den wer­den kön­nen. Durch den ein­ge­ar­bei­te­ten Nasen­bü­gel liegt die Maske sicher am Nasen­rü­cken an. Das Baum­woll­ge­webe ist wasch­bar (auch Koch­wä­sche) und ermög­licht eine Wie­der­ver­wen­dung; keine Zer­ti­fi­zie­rung als Medi­zin­pro­dukt

Die MK Tech­no­logy GmbH Sicher­heits­aus­rüs­tung ist füh­ren­der Her­stel­ler von pro­fes­sio­nel­ler und hoch­wer­ti­ger Schutz­aus­rüs­tung für Poli­zei und Mili­tär.

Die Pro­duk­tion unse­rer Arti­kel erfolgt aus­schließ­lich in Deutsch­land

Tröpf­chen­schutz

Paul Mül­ler GmbH, Balve

mehr Infor­ma­tio­nen

Tröpf­chen­schutz: Mit den drei Vari­an­ten des Tröpf­chen­schut­zes kön­nen zum Bei­spiel The­ken­be­rei­che in Apo­the­ken, Super­markt-Kas­sen, medi­zi­ni­sche Ein­rich­tun­gen und öffent­li­chen Berei­che mit Publi­kums­ver­kehr pro­blem­los aus­ge­stat­tet wer­den. Die Mon­tage gestal­tet sich beson­ders schnell und ein­fach, so dass Per­so­nal und Besu­cher unkom­pli­ziert und direkt geschützt wer­den kön­nen. Als Mate­rial kommt das gut zu rei­ni­gende und hygie­ni­sche PC zum Ein­satz. Die Vari­an­ten sind in unter­schied­li­chen Abmes­sun­gen erhält­lich, beim hän­gen­den Tröpf­chen­schutz kön­nen meh­rere Ein­hei­ten mit­ein­an­der ver­bun­den wer­den – bspw. um grö­ßere Tre­sen oder Kas­sen­be­rei­che zu schüt­zen. Die Tröpf­chen­schutz-Ver­sion mit Stand­fü­ßen wird werk­zeug­los als Steck­sys­tem mon­tiert und hat eine inte­grierte Durch­rei­che z.B. für
Bar­geld, Doku­mente oder kleine Waren.

Mund-Nasen-Mas­ken

OKE Auto­mo­tive GmbH & Co. KG; Wil­helm Schrö­der GmbH, Her­scheid

mehr Infor­ma­tio­nen

Neuer Online­shop für Mund-Nasen-Mas­ken

Der Auto­mo­bil­zu­lie­fe­rer OKE, zu dem das Unter­neh­men Wil­helm Schrö­der aus Her­scheid gehört, hat seine Pro­duk­tion inner­halb kür­zes­ter Zeit umge­stellt und fer­tigt mitt­ler­weile rund eine Mil­lio­nen Mund-Nasen-Mas­ken pro Tag an. Erhält­lich sind diese über einen eige­nen Online­shop für End­kun­den und indus­tri­elle Groß­ab­neh­mer.

Unter­neh­men aus dem Raum Her­scheid kön­nen sich auch direkt mit dem Team von Schrö­der in Ver­bin­dung set­zen (E-Mail: info@wschroeder.de) und Bestel­lun­gen auf­ge­ben.

Hygiene-Sys­teme

J.D. Geck GmbH, Altena

mehr Infor­ma­tio­nen

Opti­ma­ler Schutz für alle Anwen­dungs­be­rei­che:

Hygiene-Sys­teme von Geck

  • Des­in­fek­ti­ons-Sys­teme
  • Spuck­schutz­wände
  • Indi­vi­du­al­schutz
Hygie­neschutz­wand „Spit­Tec”

Seus­ter KG, Lüden­scheid

mehr Infor­ma­tio­nen

Hygie­neschutz­wand Spit­Tec
Mit unse­rem neu­es­ten Pro­dukt dem Seus­ter Spit­Tec, kön­nen Sie sich und andere vor Infek­ti­ons­krank­hei­ten schüt­zen. Durch den Ein­satz der Schutz­wand ergrei­fen Sie wich­tige Maß­nah­men gegen die Anste­ckung durch Viren und Bak­te­rien. Der Spit­Tec besteht aus einem trans­pa­ren­tem PVC-Mate­rial, wodurch der Kon­takt zum Kun­den oder den Kol­le­gen nicht ver­lo­ren geht, son­dern ledig­lich für mehr Sicher­heit am Arbeits­platz sorgt.

Über­all, wo Men­schen auf­ein­an­der­tref­fen, besteht die Gefahr der Anste­ckung und ein Hygie­neschutz ist erfor­der­lich. Der Ein­satz des Spit­Tec ist fle­xi­bel und viel­sei­tig: ob im Büro, der Gas­tro­no­mie, dem Emp­fangs­be­reich, der Theke oder zur Abtren­nung von Pro­duk­ti­ons­be­rei­chen– dem Ein­satz sind keine Gren­zen gesetzt.

Unser Spit­Tec Flex, ist ein ste­hen­der Hygie­neschutz. Er besteht aus einer trans­pa­ren­ten PVC-Sek­tion und ist an zwei Alu­mi­nium-Füh­run­gen befes­tigt. Neben den 12 wähl­ba­ren Abmes­sun­gen der Flex Vari­ante, kön­nen Sie die Schutz-Sek­tion ganz fle­xi­bel an ihren Alu­mi­nium-Füh­run­gen auf die gewünschte Höhe ein­stel­len. Durch eine prak­ti­sche Kom­bi­na­ti­ons­mög­lich­keit, lässt sich der Spit­Tec Flex unein­ge­schränkt auf die von Ihnen benö­tigte Breite ver­län­gern und auf bei­nahe jede räum­li­che Gege­ben­heit anpas­sen.

Um allen Anfor­de­run­gen gerecht zu wer­den, haben wir den Spit­Tec Top ent­wi­ckelt. Die­ser Infek­ti­ons­schutz lässt sich von der Decke abhän­gen und fin­det z.B. zwi­schen zwei Schreib­ti­schen opti­ma­len Ein­satz. Auch hier kön­nen Sie zwi­schen 12 ver­schie­de­nen Abmes­sun­gen wäh­len.

Gesell­schaft zur Wirt­schafts- und Struk­tur­för­de­rung
im Mär­ki­schen Kreis mbH
Lin­den­straße 45
58762 Altena
Tel.: 02352 9272 13
Fax: 02352 9272 20
Mail: mail@gws-mk.de
Impres­sum
Daten­schutz
Daten­schutz­fol­ge­ab­schät­zung