Interkommunales Gewerbegebiet Grünewald

  • Das „Interkommunale Gewerbe- und Industrie-
    gebiet Grünewald“ befindet sich auf dem Gebiet der Stadt Meinerzhagen in ca. 2,5 km Entfernung von der Autobahnanschlussstelle Meinerzhagen der A 45.

    Die Planung und Entwicklung des Gebietes erfolgt in enger Kooperation der benachbarten Städte Meinerzhagen (ca. 23.000 Einwohner) und Kierspe (ca. 18.000 Einwohner).

    Die beiden Städte haben eigens hierfür zusammen mit der GWS und der Sparkasse Kierspe-Meinerzhagen die „Entwicklungs-
    gesellschaft Interkommunales Gewerbegebiet Grünewald“ (kurz: EG Grünewald) gegründet, wobei die Städte Hauptgesellschafter sind.

  • Planungsträger ist die Stadt Meinerzhagen.
    Der Bebauungsplan weist insgesamt ca. 24 ha Nutzflächen für Gewerbe- und Industrie-
    ansiedlungen in ebener bis schwach geneigter Lage, bestehend aus ca. 16 ha Industriegebiets- und ca. 8 ha Gewerbegebietsflächen, in räumlich günstiger Lage zwischen der Bundesstraße B 54 und der Autobahn A 45 aus.

    Das gesamte Gebiet ist sofort bebaubar und verfügt über eine Highspeed-Datenanbindung.

    www.gewerbegebiet-gruenewald.de